Beispiele für positive und negative Anwendungen von Weichstoffkompensatore

TI-004     Kompensator-Fragebogen

Die TI-004 mit unserem  Kompensator-Fragebogen unterstützt Sie bei der Anfrage und der Auslegung des für Sie geeigneten Weichstoff-Kompensators

Wie man es nicht machen soll


Wie man viel Geld sparen kann


Falsche Auslegung aufgrund fehlender Angaben Fachgerechte Auslegung

Falsch ausgelegter Bandkompensator ohne vorgeformte Wölbung

Falsch ausgelegte Vorisolation führt zu Schaden am Kompensator: Lebensdauer nur drei Wochen
Fachgerechte Auslegung:
Bandkompensator mit vorgeformter Wölbung und anwendungsgerechter Vorisolation:  Lebensdauer 6 Jahre

TI-007 Schraubverbindungen für Weichstoff-Kompensatoren

Die TI-007 gibt  Ihnen die notwendigen Informationen zu  Schraubverbindungen

Wie man es nicht machen soll


Wie man viel Geld sparen kann



Schraubenanzugsmomente nicht beachtet: Deshalb Schraubenverbindung lose.
Dies führt zu Leckagen und dem Austritt von Medium.

Das Beachten der korrekten Schrauben-anzugsmomente ist Vorrausetzung um eine  ausreichende Dichtigkeit zu erreichen.



TI-008 Lagerung, Verpackung und Transport von Weichstoffkompensatoren

Wichtige Informationen zur Lagerung, Verpackung und dem Transport erhalten Sie in der TI-008.

Wie man es nicht machen soll


Wie man viel Geld sparen kann



Falsche Lagerung:
Nichtbeachtung der Lagervorschriften: Unbedingt trocken lagern und erst kurz vor der Montage entnehmen.


Fachgerechte Lagerung



Verpackung erst kurz vor der Montage entfernen



Unbedingt Hinweise und  Piktogramme beachten


TI-009 Montageplanung von Weichstoffkompensatoren

Alle notwendigen Informationen zur Planung der Montage eines Weichstoff-Kompensators  sind in der TI-009 kompakt zusammen gefasst.

Wie man es nicht machen soll

Wie man viel Geld sparen kann



Fehlende Bohrungen im Eckradius und
Verbogene Stahlteile können zu Undichtigkeiten führen.

Bohrungen auf dem Eckradius zur Erreichen der optimalen Dichtigkeit.



Fehler bei der Montageplanung; Stütze berührt den Kompensatorbalg. Ausfall des Kompensators vorprogrammiert.

Ein gute Organisation und Planung  der Montage erleichtert den Montageablauf und sorgt dafür, dass alles zum rechten Zeitpunkt vorhanden ist.



Stütze berührt den Kompensatorbalg




TI-010 Montage von Weichstoffkompensatoren

Korrekt  ausgeführter Klemmleistenstoß (schräge oder gerade Ausführung zulässig)

Wie man es nicht machen soll

Wie man viel Geld sparen kann

Orientierung Schraube, Abstand der Klemmleistensegmente und Klemmleistenstoß ohne Unterlegblech

Richtige Orientierung der Schrauben.
Abstand der Klemmleistensegmente.
Klemmleistenstoß mit Unterlegblechen
Fluchtende Befestigungsteile und Bohrungen

Abbrennen eines Montagehalters – dadurch Beschädigung des Kompensators

Richtige Orientierung der Schrauben.
Abstand der Klemmleistensegmente.
Klemmleistenstoß mit Unterlegblechen
Fluchtende Befestigungsteile und Bohrungen

Beschädigung durch Einwirkung von Hitze und Feuer

Korrekt  ausgeführter Klemmleistenstoß (schräge oder gerade Ausführung zulässig)

Schrauben teilweise falsch herum gesteckt.
Klemmleistenstoß ohne Unterlegbleche.




TI-011 Isoliervorschriften für Weichstoffkompensatoren

Die TI-011 kann Sie vor Schäden durch falsch oder fehlerhaft ausgeführte Isolierungen im Kompensatorbereich  bewahren.

Wie man es nicht machen soll

Wie man viel Geld sparen kann

Falsch ausgeführter Berührungsschutz und Isolation hindern die Wärmeabfuhr.

Berührungsschutz mit möglicher Konvektion und Wärmeabfuhr

Nach Abnahme des Berührungsschutzes: Falsch ausgeführte Anschlussisolation

Fachgerechte Ausführung:
Anschlussisolation bis an den Flansch, freie Konvektion


Halb einisolierter Gewebekompensator. Dadurch gehinderte Konvektion und Wärmestau. Zusätzlich Gefahr der Beschädigung durch scharfkantige Bleche.

Hitzeabstrahlung kann wegen nicht bzw. falsch ausgeführter  Außen-Isolierung zu Beschädigung am Weichstoff-Kompensator führen.




TI-012 Wartungsarbeiten an Weichstoffkompensatoren im Rahmen der Anlagenrevision

Die TI-012 kann Ihnen helfen die Standzeit von Weichstoff-Kompensatoren zu erhöhen und Sie vor einem vorzeitigen Ausfall zu bewahren.

Wie man es nicht machen soll




Chaos bei der Montage kann zu Beschädigungen führen



TI-013 Toleranzen für Anschlussteile und Einbaumaße von Weichstoffkompensatoren

In  der TI-013 finden Sie Alles über Toleranzen an Weichstoff-Kompensatoren.

Wie man es nicht machen soll




Überschreitung der lateralen Montagetoleranzen





TI-015 Sicherheitsmanagement von Weichstoffkompensatoren

Die TI-015 gibt Ihnen wichtige Hinweise zum sicheren Umgang mit Weichstoff-Kompensatoren.

Wie man es nicht machen soll

Wie man viel Geld sparen kann

Montage-Stelle nicht mit Gerüst gesichert.
Dadurch große Unfall- und Verletzungsgefahr.

Montage-Stelle mit Gerüst ausgestattet. Monteure tragen ihre persönliche Schutzausrüstung PSA.
Dadurch sichere, zügige und vorschrifts-mäßige Montage möglich.
Das spart Zeit, Geld und Nerven


Absturzgefahr